Bagels

Brötchen, Frühstück, Herzhaftes, Mittag- und Abendessen, vegetarisch

Hey ihr Lieben, 

viele von euch werden das, was wir heute backen schon kennen. Aber wahrscheinlich kauft ihr Bagels eher im Supermarkt. Braucht ihr nicht! Die kann man auch ganz leicht selber machen! 
Wie das geht, zeige ich euch heute!
Das Rezept ergibt sechs Bagels, wer mehr will vervielfacht einfach die Zutatenmengen entsprechend. 


Das braucht ihr: 

– 300g Mehl (ich nehme Dinkelmehl)
– 1/2 Pck. Trockenhefe
– 125ml warmes Wasser
– 1/2 TL Salz
– 1,5 EL Olivenöl
– 3 EL Honig
– 1 Ei
– Samen und Körner nach Wahl

Und so geht´s: 

1. Als erstes gebt ihr das Mehl zusammen mit der Hefe und dem Salz in eine große Schüssel. 

2. Dann schlagt ihr das Wasser, ein halbes Ei, 1 El Honig und das Öl mit dem Handrührer kurz auf, bis es leicht schaumig ist. 

3. Die Flüssigkeit rührt ihr jetzt mit einem Holzlöffel unter die trockenen Zutaten, bis sich die Zutaten gerade so verbinden. Es darf ruhig noch etwas Mehl zu sehen sein. 
An der Stelle macht ihr mit den Händen weiter.

4. Ihr bemehlt die Arbeitsfläche und knetet den Teig mit den Händen darauf ca. 5Minuten durch, bis ein elastischer und weicher Teig entsteht. Wenn er noch ein bisschen zu klebrig ist, dann gebt noch ein bisschen Mehl dazu. Hier könnt ihr jetzt, wenn ihr wollt, auch schon ein paar Körner oder Samen untermischen. Das ergibt dann später beim Essen eine schöne Textur. 


5. Den fertig gekneteten Teig gebt ihr jetzt in eine leicht eingeölte Schüssel, bedeckt sie mit einem feuchten Geschirrtuch und stellt die Schüssel für 2 Stunden unter die Heizung, bis der Teig sein Volumen mindestens verdoppelt hat. 

vorher…
…und hinterher

6. Während der Teig geht legt ihr ein Backblech schon mal mit einem trockenen Geschirrtuch aus, zwei weitere mit Backpapier. 
Außerdem legt ihr ein Backpapier auf die Arbeitsfläche und bemehlt sie leicht. Und ihr sucht euch die Samen oder Körner eurer Wahl raus und stellt sie schon mal bereit. 

Ich nehme hier eine Chiasamen-Amaranth-Mischung, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Leinsamen

Jetzt kommt noch Wasser in einen großen Topf und dahinein noch die restlichen 2EL Honig. 
Wenn die zwei Stunden Ruhezeit fast umsind, bringt ihr das Wasser im Topf zum Kochen und rührt ein bisschen um, sodass sich der Honig auflöst. 
Den Ofen heizt ihr jetzt auf 180°C Ober- Unterhitze vor. 

7. Den fertig gegangenen Teig gebt ihr auf das bemehlte Backpapier und knetet ihn nochmals kurz durch. Dann teilt ihr ihn in sechs gleichgroße Teile, die ihr jeweils zu Kugeln formt. In jede der Kugeln drückt ihr einen bemehlten Finger und erzeugt so das typische Bagelloch. Das vergrößert ihr auf ungefähr 1,5cm Durchmesser. 


8. Jeweils drei Bagels gebt ihr jetzt auf einmal mithilfe eines Schaumlöffels in das kochende Honigwasser und lasst sie von jeder Seite zwei Minuten köcheln. 

Dann lasst ihr sie kurz ca. zwei Minuten je Seite auf dem mit dem Geschirrtuch ausgelegten Backpapier abtropfen, welches das überschüssige Wasser aufsaugt. 

9. Wenn alle Bagels soweit sind setzt ihr jeweils drei auf ein Backblech und lasst dazwischen immer ein bisschen Platz. Jetzt bepinselt ihr die Bagels mit dem restlichen Ei und bestreut sie mit den Samen und Körnern eurer Wahl. 

Die Bagels werden jetzt ca. 20Min. gold-braum gebacken. 
Und dann mit allesm belegt was euch einfällt. 

Drei meiner Lieblingskombies: 

– Guacamole-Hähnchenbrust-cremiger Balsamico-gegrillte Zucchini
– Frischkäse-Lachs-Tomate-Feldsalat
– Frischkäse-Hähnchenbrust-Sanddornmarmelade-Cranberries

Ich hoffe, ihr backt es nach, es lohnt sich! Ich wünsch euch ganz viel Spaß dabei und freu mich darauf zu sehen, wie ihr eure Bagels belegt. Schickt mir also gerne Fotos auf Instagram unter dem Hashtag #inengelskueche
Wir lesen hier nächste Woche Sonntag wieder voneinander. Bis dahin euch eine schöne Woche und bis dann, 

Leni


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s