Mango – Maracuja Lassi mit Basilikum

schlanke Rezepte, Shake it up, vegetarisch

Hallo ihr Lieben, 

heute gibts ein richtig leckeres und noch dazu gesundes Rezept. 
Wer hier schon mal den ein oder anderen Blogeintrag durchstöbert hat, wird wissen, dass ich Smoothies und Shakes liebe und mich im Prinzip auch komplett von pürriertem Obst ernähren könnte (wenn da nicht noch so viele andere Köstlichkeiten wären… ). 
Was reiht sich also in diese Riege flüssiger Frühstücks und Snacks ganz fabelhaft ein? 
Richtig, Lassis!


Ein superleckerer und fruchtiger Lassi beinhaltet Mango und Maracuja. Das alleine ist schon ziemlich lecker, was aber dem ganzen geschmacklich die Krone aufsetzt ist Basilikum. Ja, ihr habt richtig gehört! Ich habe vor einigen Jahren mal ein Mangoeis gegessen, dem Basilikum beigemischt war, seither liebe ich diese Kombination und ich weiß, es klingt erst mal merkwürdig, aber probiert es mal aus, ich verspreche euch, ihr werdet vom Ergebnis überrascht sein!

Was ihr braucht (für 4 Gläser) : 

– 1 Maracuja
– 1 reife Mango
– 120g Ananas
– 300ml Joghurt (0,1% Fettanteil) 
– Zimt (wer mag, ihr kennt mich…) 
– Agavendicksaft n.B. 
– 1 kleiner Schwapp Milch
– 1 Handvoll frisches Basilikum
– Kokosraspeln zum Verzieren (das Auge isst ja schließlich mit! 🙂 ) 

Und so geht´s : 

1. Zuerst werden jetzt die Mango und die Ananas geschält und in grobe Stücke geschnitten. 
    Dann kommt die Maracuja mit den Fruchtwürfeln in den Mixer. Zusammen mit dem Joghurt und 
    der Milch wird das Obst jetzt pürriert. 

2. Als nächstes hängt ihr ein großes Sieb über eine Schüssel und streicht euren Lassi hindurch, damit 
   die Kerne der Maracuja nachher beim Trinken nicht stören. 
   Der passierte Lassi kommt wieder zurück in den Mixer. Jetzt kommt das Basilikum dazu und ihr 
   schmeckt jetzt auch mit Zimt und Agavendicksaft nach Belieben ab. 

3. Jetzt wird das Ganze nochmal pürriert, damit alles am Ende eine schön cremige und gleichmäßige 
    Flüssigkeit ergiebt. 
    Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seit, dann könnt ihr den Lassi auf Gläser verteilen und mit 
    einigen Kokosraspeln oder auch mit ein bisschen Basilikum verzieren. 

Ich hoffe, ihr probiert es aus und seit von der Kombi Basilikum- Mango genauso begeistert wie ich. Wer geschmacklich immer noch nicht genug herausgefordert ist, der kann gern auch noch ein bisschen Kardamom dazugeben, das kann ich mir hier auch sehr gut vorstellen. 

Wie immer gilt: schickt mir gern Bilder via Instagram #inengelskueche von euren Kreationen, ich würde mich freuen von euch zu lesen/ sehen. 

Bis dahin wünsche ich euch eine grandios- herbstliche Woche, 
schaut gern nächsten Sonntag wieder vorbei, 

Leni
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s