Cassey´s "Chunky Apple Cinnamon Muffins" #Lenitries

Hey ihr Lieben, 

Ich dachte mir, ich starte mal ein neues Format namens „Leni tries“, in dem ich Rezepte nachmache und mal ausprobiere, ob sie halten, was sie versprechen.  Den Anfang machen heute die „Chunky Apple Cinnamon Muffins“ der lieben Cassey Ho vom Youtube- Kanal Blogilates. ich verlinke euch ihr Video zum Rezept unten. 

Ihr merkt schon: Apfel, Zimt… Jap, ich bin definitiv in Herbstlaune. So eine wunderbar gemütliche Jahreszeit. Und was gibt es herbstlicheres als Zimt und Äpfel? Eben. 

Also, ihr braucht für 12 Muffins (à 100ml) : 

– 2 cups Dinkelmehl (oder Dinkelvollkornmehl)
– 2 TL Backpulver
– 2 Eiweiß 
– 1/2 cup Agavendicksaft (Cassey nimmt Honig, ich mag den Geschmack und die Konsistenz von
                                           Agavendicksaft allerdings lieber. Außerdem ist er 1,5mal so süß wie 
                                           Honig und hat dabei sogar noch weniger Kalorien!)
– 1/4 cup Sojaöl (oder „normales“ Öl) 
– 3/4 cup Sojamilch (auch hier könnt ihr natürlich Kuhmilch nehmen, Cassey verwendet 
                                  Mandelmilch)
– 1/2 cup Apfelmus, ungesüßt (also am besten selbstgemacht) 
– 2 kleine Äpfel
– 2 TL Zimt (ich nehme ein klein bisschen mehr, einfach weil ich Zimt supergerne mag) 
Wenn ihr keine amerikanischen Cup- Maßeinheiten habt: keine Panik! Bei mir entspricht jetzt eine volle Cup- Einheit 250ml, ihr könnt also auch mit einer Küchenwaage abwiegen.

Und so geht´s: 

1. Zuerst vermischt ihr das Dinkelmehl und das Backpulver mit dem Zimt einer Schüssel. Dann 
   schneidet ihr eure Äpfel in kleine Stückchen (allerdings nicht zu klein, wir wollen nachher beim 
   Reinbeißen in die Muffins richtig schöne kleine Apfelmatschstückchen im Mund haben. Glaubt 
   mir, das ist sooo lecker!) und gebt ihn mit dazu. Schön durchmischen, bis alle Apfelstückchen von 
   der Mehlmischung ummantelt sind.
2.  Jetzt mischt ihr in einer zweiten Schüssel die Eiweiß, den Agavendicksaft, das Sojaöl, die 
     Sojamilch und euer Apfelmus. Gut mit dem Schneebesen verrühren, bis ihr eine homogene,
     flüssige Masse habt.
3. Wenn ihr soweit seit gebt ihr die flüssige Mischung zum Mehlgemisch und verrührt beides. 
4. Jetzt werden unsere Muffinförmchen befüllt. Meine sind aus Silikon und fassen jeweils 100ml. 
    Damit bekomme ich am Ende genau 12 Muffins. Ich fülle die Förmchen mit je ca. 2 Esslöffeln.
3. Und jetzt ab dafür! Die jetzt schon richtig gut duftenden Muffins verabschieden sich für 
   20 Minuten bei umgerechnet 180°C Ober-Unterhitze in den Ofen (wenn ihr bei Umluft backen 
   möchtet gilt die Faustregel: 20°C weniger). 
4. Nach 20 Minuten sind unsere „Chunky Apple Cinnamon Muffins“ schön goldgelb gebräunt und 
   ganz leicht hochgegangen. Ich wünschte es gäbe Geruchs-blogging, meine Küche riecht so 
   unglaublich köstlich nach Zimt und Apfel!

5. Ich weiß, es ist schwer, aber wiedersteht der Versuchung und wartet noch fünf Minuten, bis ihr die 
    Muffins aus ihren Förmchen holt, sonst verbrennt ihr euch die Finger. 
    Dann heißt es aber: Zeit zum Kosten. Warm schmecken die Muffins nämlich (mir zumindest) am 
    Besten. 

Mein Fazit: 

Dieser erste Versuch in meiner neuen Blog-Reihe hat schon mal top geklappt. Die „Chunky Apple Cinnamon Muffins“ sind superschön saftig durch den Apfel und das Apfelmus und süß, aber eben nicht vollkommen überzuckert durch die natürliche (!) Süße, die hier den Industriezucker ersetzt. 
Großes Plus: Hier werden nur natürliche und gute Zutaten verwendet, so das die Sünde eigentlich gar nicht wirklich eine Sünde ist. Super schönes herbstliches Rezept für alle, die genauso Zimtvernarrt sind wie ich. Toll zum Muffin ist eine Tasse Tee und weil die Muffins so schön leicht sind und laut Cassey nur rund 180Kcal pro Stück haben, braucht man auch beim zweiten Muffin noch kein schlechtes Gewissen zu haben. 
Extra Tipp:  Wer nicht so der Snack-Mensch ist, für den könnten die Muffins auch eine leckere Frühstücksidee sein…

Also dann ihr Lieben, ich hoffe ihr probiert die Muffins aus, wer wissen will, wo ich die Idee her hab, der klickt hier: Chunky Apple Cinnamon Muffins   und dann hoffe ich, ihr seit nächste Woche wieder mit dabei. 
Bis dahin schickt mir gern eure Bilder zu den Muffins und allen anderen Rezepten via Instagram unter dem Hashtag #inengelskueche . Ich freu mich drauf von euch zu lesen und zu sehen!

Alles Liebe,                                   Leni   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s