Flüssiges Frühstück

Hey ihr Lieben,

heute wieder ein Rezept. Superlecker und wirklich leicht und schnell zuzubereiten!
Ich liebe Smoothies in (fast) allen Varianten, weil sie einfach toll sättigen können, oder auch einfach ein leckerer und schnell zubereiteter Snack zwischendurch sind. Ihr könnt in einen Smoothie im Prinzip alles reinmixen, was ihr gerne mögt. Beeren, Nüsse, Banane oder Honig zum Süßen, gefrorene Früchte für ein dickeres, sämigeres Ergebnis, Spinat für das gute Gewissen, oder ganz viel Salat oder Fenchel für den sagenhaft umwobenen Green Smoothie. Ich persönlich mag die beerigen und schokoladigen Smoothies am Liebsten. Unter der Woche und wenn es schnell gehen muss sind Smoothies mein liebstes Frühstück, einfach weil ich nicht viel dafür tun muss und das Ganze mit Zubereitung und in-die-Flasche-füllen höchstens 5-10 Minuten in Anspruch nimmt. Und morgens zählt bei mir jede Minute, wer kennt das noch? Ein Rezept ist deswegen bei mir schon fast zur Routine geworden. Das bekommt ihr jetzt. 
Ich hätte euch ja ein Bild dazugestellt, aber – ups- zu lecker, schon ausgetrunken 😉

Ihr braucht: 

250g – 300g            gefrorene Himbeeren
1                            möglichst reife Banane
2 TL                      Chiasamen
1 Glas (ca.200ml)   Sojamilch oder „normale“ Milch
etwas                     Zimt
1 Glas (ca.200ml)   Wasser
evtl. etwas             Agavendicksaft

Und so geht´s : 

Ihr gebt einfach alles in euren Mixer, wer es etwas süßer mag gibt ein bisschen Agavendicksaft dazu, wer es etwas flüssiger mag, so wie ich, nimmt noch etwas mehr Wasser, wer seinen Smoothie gern ganz cremig und dickflüssig trinkt, nimmt ein bisschen weniger. 
Dann lasst ihr alles von eurem Mixer ordentlich durchwirbeln, bis ihr eine homogene Flüssigkeit habt und euch das Ganze wunderschön pink anleuchtet. Dann gebt ihr euren Smoothie in ein Glas, oder, für die, die es wie ich gern mitnehmen, in eine Flasche, und genießt den Himbeer-Bananenmix. 
Extratipp:  
Die Chiasamen machen euch satt und tun eurem Körper mit jeder Menge 
Omega-3-Fettsäuren und Mineralien etwas Gutes, dazu kommt aber auch demnächst nochmal ein einzelner Post.
Die Banane füllt euren Magen zusätzlich und desto reifer sie ist, desto toller süßt sie den Smoothie. Ich brauche meistens gar keinen zusätzlichen Agavendicksaft. 
Na dann, habt einen knallpinken, fruchtigen Tag und verbreitet ein bisschen Sommerlaune in der Welt. 

Na dann: Bon appétit!

                               Leni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s